Proteinfaltungstrichter und MolFolding 

Proteinfaltungstrichter MolFolding

Die Proteinfaltungstrichter-Theorie (The energy landscape theory and the funnel concept ) wird als wichtiger Meilenstein in der Aufklärung des Mechanismus der Proteinfaltung bezeichnet. Sie umfasst alle bisher experimentell möglichen und bewiesenen natürlichen Merkmale der Proteinfaltung und liefert daher einen multidimensionalen trichterförmigen Raum mit frei verformbaren Potenziellen Energieoberflächen, die sich als Funktion der freien Energie und der Konformationen für die Darstellung der Faltungswege und darauf vorkommen- den Intermediate darstellen lassen.

 

Der Proteinfaltungstrichter von MolFolding GmbH (rechtes Bild) weist darauf hin, dass die optimalen molekularen Umgebungsbedingungen die richtige Faltung eines Proteins entscheiden. 

Unsere Plattformtechnologie und deren vielfältige Anwendungen präsentiert die Grundprinzipien des Proteinfaltungstrichter MolFoldings. Sie bietet die spezifischen und praktischen Lösungen für die Problematik in der Proteinfaltung: 

 

  -   Charakterisierung der Proteinfaltung

  • individuelle Bestimmung der optimalen molekularen Umgebungsbedingungen für die jeweilige Proteinfaltung, 

  • Verlangsamung des Faltungsprozesses der Proteine zum Abfangen aller Faltungsintermediate,

  • Auftrennung und Differenzierung der Faltungsintermediate nach ihren 4 Merkmalen ( hydro-dynamische Größe/Energiezustand, Entstehenszeit, Menge und Wegezugehörigkeit), 

  • Identifizierung aller Faltungsintermediate und Feststellung der damit gebildeten Faltungswege,

  • multidimentionale Darstellung des dadurch charakterisierten Faltungsvorgangs des Proteins.

 

  -   Feststellung der Einflußfaktoren auf den charakterisierten Faltungsvorgang

  • experimentelle Bestimmung der zu Mißfaltung, Oligomeren, amorphen Aggregaten und Amyloidfibrillen führenden Einflußfaktoren,

  • experimentelle Bestimmung der die korrekte Faltung der lebenswichtigen Proteine unterstützenden oder die Faltung der Krankheit oder Krebswachstum hervorrufenden Proteine gezielt blockierenden Einflußfaktoren,

  • Kontrolle der Einflußfaktoren der entsprechenden molekularen Umgebungsbedingungen für die individuelle Proteinfaltung.

 

  -   Anbiet der vielfältigen in folding Anwendungen für FuE-Biopharmazeutika

  • in folding Wirkstoffscanning

  • in folding Proteinengineering

  • in folding Antikörperoptimierung

  • in folding Posttranslationsmodifizierung

  • in folding Proteinglykosylierung

  • in folding Proteinphosphorylierung

  • in folding Proteinkomplexbildung

  • in folding Proteininteraktionen

  • in folding Proteinaggregation

  • in folding Proteinabbau

Proteinfaltungstrichter von MolFolding zur Lösung der Faltungsprobleme
Proteinfaltungstrichter MolFolding und Plattformtechnologie MolFolding

Proteinfaltungstrichter von MolFolding liegen u.A. allgegenwärtiger Grundprinzipien der Proteinfaltung zurgrund, die die praktischen Lösungswege der Problematik in Proteinfaltung zeigen, nämlich:

 

  • die korrekte und vollständige Faltung der Proteine ist dann zu erreichen, wenn ihre molekularen Umgebunsbedingungen optimal sind und den von der Evolution bestimmten zellularen Umgebung im Körper entsprechen, 

 

  • eine ungünstige molekulare Umgebung führt jeweils zur Mißfaltung oder zur Bildung von Oligomeren, amorphen Aggregaten und Amyloidfibrillen der Proteine,

 

  • der Faltungsprozess ist durch Veränderung der molekularen Umgebung der Proteine sowohl positiv als auch negativ zu beeinflussen.

> Faltungstrichter und MolFolding
PL-unfolding-simple02.png
Edited Image 2014-12-30-13:14:32
Edited Image 2014-12-30-13:15:21
PL-C25-43-03.png
Edited Image 2014-12-26-16:5:22